Home

15. Dezember 2010

Willkommen auf der Internetplattform des Projekts
“Analyse der Treibhausgasvermeidungskosten in Oberösterreich”

Die Analyse der Treibhausgasvermeidungskosten klimapolitischer Maßnahmen in Oberösterreich ist ein Projekt, das vom Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz im Auftrag des Umweltressorts des Landes Oberösterreich durchgeführt wird.

Hier können Sie sich einerseits über das Projekt und dessen Ergebnisse (Maßnahmen, Integrierung in die Vermeidungskostenkurve) informieren, andererseits haben Technologie- und Dienstleistungsanbieter auf dieser Informationsplattform die Möglichkeit, aktiv am Projekt zur Analyse von Treibhausgasvermeidungskosten für Oberösterreich mitzuwirken.

WER kann am Projekt teilnehmen?: Teilnehmen sollen in erster Linie Vertretungen und Entwickler von Klimaschutztechnologien und –dienstleistungen (Unternehmen, Forschungsinstitute, Branchenvertreter, …). Die Teilnehmer müssen jedenfalls in der Lage sein, die Technologien und Dienstleistungen im Markt zu positionieren.

WARUM ist Ihre Teilnahme von Bedeutung: Die Analyse von Treibhausgasvermeidungskosten und des damit verbundenen Potentials an Reduktionen von Treibhausgasemissionen ist ein Baustein zur Realisierung energie- und umweltpolitischer Ziele des Bundeslandes Oberösterreich. Dieser Prozess stellt eine unter mehreren Möglichkeiten dar, eine Einschätzung von der Bedeutung verschiedener Maßnahmen für diese Zielerreichung zu geben.

Sie haben die Gelegenheit, verschiedene neue Maßnahmen / Technologien / Dienstleistungen in diesen Prozess einzubringen und auf dieser Plattform analysieren lassen zu können. Dies bedeutet, dass Sie aktiv am Projekt teilnehmen und somit auch einen Beitrag zur Erweiterung der Vermeidungskostenanalyse leisten können.

 

Somit können Sie mit Ihrem Input die Analyse der Treibhausgasvermeidung mit Ihrer Meinung nach besonders wichtigen klimapolitischen Maßnahmen erweitern.

Teilnahme am Projekt

Hier erfahren Sie wichtige Informationen zur Teilnahme am Projekt.

Inhalt des Projekts

Die Studie „Analyse von Vermeidungskosten von Treibhausgasemissionen in Oberösterreich“ stellt den Kern der wissenschaftlichen Untersuchung klimapolitischer Maßnahmen in Oberösterreich dar. Die einzelnen Teilstudien untersuchen einerseits die spezifischen Vermeidungskosten von Treibhausgasemissionen im Bundesland Oberösterreich zur Einordnung der ökologischen Wirksamkeit sowie der wirtschaftlichen Effizienz verschiedenster Klimaschutzmaßnahmen andererseits.

Das Projekt besteht insgesamt aus 6 bereits abgeschlossenen Teilstudien:

  • In der ersten Teilstudie werden die 30 als prioritär eingestuften Maßnahmen des Programms „Energiezukunft 2030 der Oberösterreichischen Landesregierung“ zur Analyse der Treibhausgasvermeidungskosten herangezogen.
    Die Evaluierung des Programms Energiezukunft 2030 bildet die Datenbasis für die Berechnung der Vermeidungskosten von Treibhausgasemissionen in Oberösterreich. Darin werden die für die 30 untersuchten Maßnahmen anfallenden Umstellungskosten sowie die dadurch initiierten Veränderungen am Energiemarkt untersucht.
  • Die zweite Teilstudie enthält zum einen eine Sensitivitätsanalyse bezüglich der bereits im ersten Projekt ermittelten Ergebnisse und zum anderen werden Vermeidungskosten von Energieeffizienzmaßnahmen in Oberösterreich miteinander verglichen.
  • Der Fokus der dritten Teilstudie liegt auf erneuerbaren Energieträgern. Es werden die Vermeidungskosten von Maßnahmen in den Segmenten „Wärme“, „Verkehr“ und „Strom“ in Oberösterreich analysiert und die verschiedenen Maßnahmen(bündel) miteinander verglichen.
  • Die vierte Teilstudie zum Gesamtprojekt beinhaltet die Bewertung der Treibhausgas- vermeidungskosten sowie der Reduktionspotentiale von 14 Technologieänderungen für Oberösterreich, die am Oberösterreichischen Umweltkongress 2010 seitens der Workshop-Teilnehmer eingebracht wurden und bewertbar sind.


Maßnahmen und Vermeidungskostenkurve

Im Menü finden Sie zusätzlich zu den bereits abgeschlossenen Teilstudien (1-6) einerseits den Navigationspunkt Maßnahmen, in dem Sie alle bereits analysierten Maßnahmen in detailierter Beschreibung finden, andererseits den Navigationspunkt Vermeidungskostenkurve, in dem sind die analysierten Maßnahmen bzw. Vermeidungskosten grafisch dargestellt.